We present: Ulterior & UK Decay

ulterior4

Wir wissen nicht, ob wir Leser haben, die 1982 in Westberlin lebten und schon im konzertfähigen Alter waren. Andererseits suchen wir hier auch keine Zeitzeugen für die nächste ZDF-Doku von Guido Knopp, sondern einen möglichst flüssigen Übergang zum Konzert von UK Decay am Samstag, 24. April, in Berlin (ta daa!).

Die britischen Postpunker waren nämlich vor satten 28 Jahren das letzte Mal live in Berlin zu erleben! Kurz danach haben sie sich auch aufgelöst, nachdem sie zuvor drei Jahre lang Postpunk am Leben gehalten und irgendwie zum Schluss auch Goth mit erfunden haben – zumindest belegt das dieser Artikel aus dem Jahre 1981 hier (vor UK Decay war man übrigens bereits gemeinsam als The Resistors unterwegs). Zwar blieb ihnen das Referenz-Namedropping zu schlechten (und guten) Kopien der Neuzeit im Gegensatz zu Kollegen wie Bauhaus oder The Cramps eher erspart, musikalisch verstecken müssen sie sich deshalb aber noch lange nicht.

Bleibt nur zu hoffen, dass die alten Herren von ihrer Londoner Supportband Ulterior (Foto) nicht mächtig an die Wand gepustet werden und danach schlicht keine Lust mehr haben. Schließlich fällt uns spontan keine andere Band ein, die sich als derart reißerisch-blutrünstiges Rock’n’Roll-Monster auf der Bühne selbst inszeniert und zelebriert, inklusive dicker Posen und Bierspritzattacken gen Publikum – und das nicht erst seit dem famosen Single “Sister Speed“. Obendrein ist der Auftritt nach zahlreichen Verschiebungen und Absagen endlich den erste von Ulterior in Berlin, also Pflichttermin!

Für Kurzentschlossene verlosen wir noch bis heute (24. April), 19:30 Uhr, 1×2 Tickets für das Konzert. Lederfetischisten und andere Konzertwillige hinterlassen dazu bitte einfach einen Kommentar!

Weitere Infos zu Tickets und Aftershowparty nachfolgend.

Tags: ,

Comments are closed.