These New Puritans : Hidden live in Berlin

tnp1

Gut anderthalb Monate nach seiner Londoner Uraufführung bringen These New Puritans Hidden live, sprich: die orchestrierte Liveversion ihres gerade vom NME zum Album des Jahres gewählten zweiten Machwerk, auch auf eine Berliner Bühne und zwar am kommenden Montag, dem 6. Dezember, im HAU2. Natürlich haben sie auch hier wieder das komplette (und bediente) Aufnahmeinstrumentarium hinter dem Album dabei, was aufgelistet fünfzehn Holz- und Blechbläser, einige Präparierten Klavieren, Foley-Geräuschemacher und japanische Taiko-Trommeln sowie mit Crackern versehene Wassermelonen ergibt.

Wie auch in London werden die Begleitmusiker dabei vom in Deutschland lebenden Dirigenten André de Ridder (Gorillaz, Monkey) angeleitet, der auch den Stein überhaupt erst ins Rollen gebracht hatte. Statt der Britten Sinfonia unterstehen ihm aber in Berlin das Stargaze Ensemble und der Kinderchor des örtlichen Arndt-Gymnasiums. Als Vorband treten auch nicht Darkstar, sondern die zwischen elektronischen und akustischen Klängen wechselnde, britische Musikerin Anna Meredith.

Die hiesige Kritik in Großbritannien war übrigens begeistert. So sah Dorian Lynskey vom Guardian Hidden durch die Aufführung endgültig zu einem “modern classic” erwachsen, Stephen Kelly von The Fly lobte selbige als “truly magnificent“; beide vergaben die jeweilige Höchstnote. Eine Dokumentation des Auftritts hat der Photograph Aurelien Guichard hier auf seine Flickr-Seite geladen, ein kurzes Backstageinterview aus London mit George seht ihr nachfolgend und auch die Spex hat vorab mit Jack Barnett über das Konzertkonzept gesprochen – dazu bitte hier entlang.

PHOTO: “TNPS at Berlin Festival 2009? by Christoph Paul – All rights reserved.

Tags:

Comments are closed.