Win: Jägermeister Wirtshaus Tour x CologneVerlosung: Jägermeister Wirtshaus Tour x Köln

Yuksek and We Have Band are still reverberating through our heads, but the party already goes on: Next Thursday, on March 17, the Jägermeister Wirtshaus Tour moves on to Cologne. And while the rustically intense atmosphere stays the same, local venue Dom am Stapelhaus will experience an even heavier, more bass-filled night.

The Subs (see the WHT site for an interview here) are on the list and as hot as Belgian fries. Like 2Many DJs/Soulwax, the trio jumped over the rim of local electro melting pot Gent with hard DIY work and is now ready to present you its by now already second album Decontrol live in concert.

But probably you would be even happier, if you could finally listen to the debut album of second act and Russian DJ / producer, Proxy. Although being a leading part of the international big beat scene for years now, the Eastern talent still hasn’t released a full-length record yet. Maybe he doesn’t even need one, because with the support of Tiga’s Turbo label and his own booming imprint MAKORECORDS Proxy just keeps own shocking his German-French colleagues and competitors with one massive single as “Raven” after the other.

Once again you can a pair of guest list invites just by leaving us a comment below until Monday midnight. As always the winner will be chosen random so good luck! Find more opportunities to win and other information  at the tour’s official Facebook page or at das-wirthaus.de/gaesteliste.

And since Cologne is not a small village and it’s a quality line-up, you might meet some real rock star there. For this occasion we’ve compiled you a few pairs of stars and dishes from the wirtshaus card you better shouldn’t order or definitely go for.

These are rather bad combinations:

Liam Gallagher & Bavarian wheat bear: Although there’s not that big musical difference between Oasis and it’s Noel-lacking re-incarnation Beady Eye, at least the younger Gallagher brother stopped his occasional public fights for a while. For instance, his fight with five Italians and the local police in Munich in winter 2002 after a couple Maß of beer is still unforgotten.

Ringo Starr & onion pie: Like Lemmy Kilmister (see below) the former Beatles-drummer hates onions to death. But after all, it’s anyway questionable to take out a man, who recently denied all fanpost, for a huge night-out with German food.

Helmut Kohl & stuffed pig’s stomach: The Meat Loaf of German realpolitik won over not only US president Bush Senior and France’ Mitterand but also Soviet general secretary Gorbachev. And that thanks to despite the weird palatine dish he used to serve during all high state visits. We now that the results were good in the end, but we still don’t recommend ordering this at any occasion.

Jimmy Page & (fresh) fish: Jimmy Page and Led Zeppelin recently were back on stage together and after all the refreshed memories you better either keep away any kind of fresh fish or your girlfriend away from him. Because once in the band’s peak times, a groupie got genitally maltreated with a freshly caught inhabitant of the sea and only a few years later the lead guitarist surprised to other groupies with four octopi in the common bubble bath.

… and these are rather good ones:

Beastie Boys & bread dumpling: While cooking with German Intro magazine, the three New Yorkers once outed themselves as fans of this Swabian meal with mushroom sauce. So everyone able to make a few good Knödel and offering good beer should easily make the band sing a little serenade. You know what: You gotta fight for your right to… Alternatively order Adam H. a pizza.

Lemmy Kilmister & potatoes and beans: Der Motörhead-Frontman stellt recht bescheidene Ansprüche an seine Mahlzeiten und verzichtet beinahe auf sämtliches Gemüse, mit Ausnahmen von Kartoffeln und Bohnen. Ein deftiger Kassler mit diesen Beilagen würde ihn also gesonnen stimmen, vorausgesetzt, der richtige bersteinfarbene Drink wird dazugereicht.

Campino & Jägermeister: The passionate football fan of Fortuna Düsseldorf and singer of German punk rock outfit Die Toten Hosen is surely responsible for one the liquor brand’s biggest gain in young consumers after recording the 90ies anthem “10 Kleine Jägermeister”. And if that’s not available a simple Bommerlunder will also do its best.

Die Sterne & veal schnitzel: The basics sound local but hand-made spinach-gnocchies and Sicilian vine make this favourite menu of Frank Spilker & co the artrocker in this list.

Fehlfarben & mustard roastbeef Düsseldorf style: In another issue of Intro’s cooking series, the rock visionaries appeared totally traditionalistic and attached to their native soil. But because of the competing local colour of Cologne you might better safe this one for the next tour stop in Frankfurt a.M. (with Frittenbude & Tom Deluxx).

Bon appétit!

PHOTO: Thierry van Dort

In association with Jägermeister.

Yuksek und We Have Band hallen noch nach, da geht es bereits weiter: Nächsten Donnerstag, am 17. März macht die Jägermeister Wirtshaus Tour in Köln Station. Während die urig-intensive Atmosphäre erhalten bleibt, dürfte in puncto BPM und Basstiefen im Dom am Stapelhaus noch einmal eine große Schippe nachgelegt werden. So schauen The Subs (Interview hier auf der WHT-Seite), ihres Zeichens heiß wie belgische Fritten, vorbei. 2Many DJs bzw. Soulwax folgend, hat sich das Trio in DIY-Manier über den Rand des heimatlichen Electroschmelztiegels Gent hinaus gekämpft und kann mit Decontrol demnächst bereits sein zweites Album vorweisen.

Beim anderen Künstler des Abends, dem russischen DJ und Produzenten, Proxy würden wir uns schon freuen, überhaupt einmal sein erstes Album hören zu können. Denn obwohl er seit Jahren fester Bestandteil der internationalen Big-Beat-Szene ist, lässt das Debütalbum noch auf sich warten. Stattdessen lehrt das von Tiga und seinem Label Turbo unterstütze Talent lieber der deutsch-französischen Konkurrenz mit seinen wuchtigen Singles wie “Raven” das Fürchten und hat mittlerweile mit MAKORECORDS ein eigenes florierendes Label am Start.

Ihr habt wieder die Chance, 1×2 Gästelistenplätze bei uns zu gewinnen. Hinterlasst uns einfach bis Montagmitternacht einen Kommentar unten und hofft auf das Losglück, das wie immer entscheidet! Weitere Gewinnmöglichkeiten bieten die Facebookseite der Tour und das-wirthaus.de/gästeliste.

Und da Köln nun auch kein Flecken in der Landschaft, sondern Großstadt ist und sich das Line-up sehen lassen kann, schaut vielleicht die ein oder andere Prominenz vorbei. Und manch einen kann man durchaus mit etwas von der Wirtshauskarte umgarnen, andere wiederum nicht. Eine Zusammenstellung.

Das passt eher nicht zusammen:

Liam Gallagher & Weißbier: Musikalisch hat sich zwischen Oasis und ihrer um Kopf Noel ärmeren Wiedergängerband Beady Eye nicht viel getan, die vom jüngeren Gallagher gewohnten Schlägereien sind zuletzt aber ausgeblieben. Unvergessen etwa jener Abend Ende 2002 in München, an dem der Brite sich mit ein paar Maß zuviel im Blut erst mit fünf Italienern und dann mit der bayrischen Polizei anlegte.

Ringo Starr & Zwiebelkuchen: Wie auch Lemmy Kilmister (siehe unten) kann der ehemalige Beatles-Schlagzeuger Zwiebeln auf den Tod nicht ausstehen. Da er sich aber jüngst jegliche weitere Fanpost verbat, ist Starr wahrscheinlich eh nicht der gerade richtige Begleiter für Hausmannskost mit anschließender Party.

Helmut Kohl & Saumagen: Uns Birne bzw. der Meat Loaf der deutschen Realpolitik schaffte es sowohl US-Präsident Bush Senior als auch Frankreichs Mitterrand und den sowjetischen Generalsekretär Gorbatschow für sich zu gewinnen. Und das dank trotz des Saumagens, jener seltsamen pfälzischen Spezialität, die der Oggersheimer gerne zu Staatsbesuchen auftischen ließ. Im Wirtshaus würden wir es wohl trotzdem nie bestellen.

Jimmy Page & (frischer) Fisch: Jimmy Page und Led Zeppelin traten kürzlich wieder auf und bei soviel Rückerinnerungen sollte man frischen Fisch oder die eigene Freundin wahlweise von ihm fernhalten. Zu Hochzeiten der Band wurde eine Groupie der Band bereits mit einem gerade gefangenen Fisch in einem Hotel genital malträtiert, wenig später überraschte der Gitarrist zwei andere Groupies mit einem Schaumbad einschließlich von vier lebenden Oktopussen.

… das hingegen schon:

Beastie Boys & Semmelknödel: Beim gemeinsamen Kochen mit der Intro bekannten sich die New Yorker als Fans der schwäbischen Speise mit Pilzsoße. Wer die Knödelkochkunst also perfekt beherrscht und dazu das ein oder andere Bier servieren kann, schafft es auch bestimmt, die Band zu einem Ständchen zu überreden. Ihr wisst schon: You gotta fight for your right to… Vielleicht solltet ihr Adam H. aber auch bloß eine Pizza bestellen.

Lemmy Kilmister & Kartoffeln und Bohnen: Der Motörhead-Frontman stellt recht bescheidene Ansprüche an seine Mahlzeiten und verzichtet beinahe auf sämtliches Gemüse, mit Ausnahmen von Kartoffeln und Bohnen. Ein deftiger Kassler mit diesen Beilagen würde ihn also gesonnen stimmen, vorausgesetzt, der richtige bersteinfarbene Drink wird dazugereicht.

Campino & Jägermeister: Der eingefleischte Fortuna-Düsseldorf-Anhänger und Sänger der Toten Hosen verhalf den Braunschweigern bereits mit einem Lied zu neuer stahlbenieteter, junger Kundschaft. Notfalls tut es bekanntlich auch Bommerlunder.

Die Sterne & Kalbschnitzel: Die Grundlage ist gediegenen, doch handgeformte Spinat-Gnocchis und dazu passender sizilianischer Wein zeigen Frank Spilker und seine Mannen als Brückenbauer in der europäischen Küche; eher ein Artrocker-Menü.

Fehlfarben & Düsseldorfer Senfrostbraten: Ebenfalls für die Intro-Reihe gaben sich die Rockvisionäre ganz traditionalistisch und heimatverbunden. Aufgrund konkurrierenden Lokalkolorits sollte sich das Menü aber in Köln ausgespart und für den nächsten Tourstopp in Frankfurt a.M. (mit Frittenbude & Tom Deluxx) aufgehoben werden.

Wohl bekomm’s!

PHOTO: Thierry van Dort

In association with Jägermeister.

Tags: , ,

9 Responses to “Win: Jägermeister Wirtshaus Tour x CologneVerlosung: Jägermeister Wirtshaus Tour x Köln

  1. Brian sagt:

    Erster!

  2. tony sagt:

    PROXY!!!!

  3. Thomy sagt:

    Da muss ich hin

  4. Das Sams sagt:

    Dieses Line Up ist so was von cool!!!

  5. Jodi sagt:

    Endlich nochmal raven

  6. Robin sagt:

    KommentarKommentar

  7. Random.org wählt die #6 aus 6 – herzlichen Glückwunsch an Robin! An alle anderen: Schade, aber viel Glück beim nächsten Mal!

Leave a Reply