Posts Tagged ‘Noisey’

Le Corps Mince de Françoise : Heute live im Magnet und Album zu gewinnen

18:44

Le Corps Mince de Françoise, oder kurz: LCMDF, sind zwei junge Finninnen und Neu-Berliner Szenekennerinnen mit dem richtigen Händchen für guten elektronischen Pop. “Take Me To The Mountains”, “Future Me” oder “Gandhi” (Video unten) sind schnittige Hits für das heißgehörte Ohr. Die Fieberkurven ihrer Konzerte zeigen stets steil nach oben, Hipsterjungs schwitzen sich dort in der ersten Reihe glücklich. Noisey hat Emma und Mia kürzlich bei einem solchen gefilmt (siehe oben), heute Abend wartet nun der nächste Auftritt, gemeinsam mit den sehr empfehlenswerten Jungs von MIT und Fuck Art Let’s Dance, beim Introducing im Magnet Club, Berlin.

Zur Wochenendversüßung verlosen wir dazu passend noch einmal eine Ausgabe des aktuellen LCMDF-Albums Love and Nature. Wer seinem Losglück vertraut, sendet einfach eine E-mail mit Betreff “LCMDF” an verlosung@aufgemischt.com – viel Glück!

[vimeo 24833638 nolink]
LCMDF : Gandhi (Video)

Verlosung : Apparat & Dancing Pigeons in Berlin

16:31

Am Freitag beginnt in Berlin die IFA, die Messe für Unterhaltungselektronik und dergleichen. Für die kulturelle Unterfütterung sorgt dabei u.a. das Konzertvideodokumentationsportal Noisey. Von uns bereits mehrfach vorgestellt und eine der ersten Anlaufstellen im Netz, wenn man von jungen neuen Bands aus aller Welt gleich alles erfahren, hören und sehen möchte, verknüpft die Seite doch überwiegend hochwertige Konzertmitschnitte mit umfangreichen Hintergrundberichten.

Für das Konzert am Samstag an (vorerst) geheimer Stelle wurden mit Apparat durchaus ungewöhnliche Gäste gewonnen, versucht sich Sascha Ring samt neu gewonnen Kollegen doch auf dem neuen Album The Devil’s Walk (Veröffentlichung am 23. September bei Mute) an der Entfernung vom Laptopsound und der Auflösung klassisch elektronischer Strukturen im vollen Bandgewand. Wie sich das anhört und wie Liberty Wilson sich die dazu passende Visualisierung vorstellt, demonstriert das Video zu “Black Water” (unten zu sehen). Ausgewählte DJs und die Kathedralelektropopper Dancing Pigeons, erst vor kurzem famose Überraschungsgäste beim Berliner Konzert von Crocodiles und Comanechi, komplettieren das Programm.

Wir werden in den nächsten Tagen noch einiges zu Apparat bieten können (ein Interview und exklusive Streams), für heute bzw. Samstag haben wir aber erstmal 2×2 Karten für das Konzert. Hinterlasst uns einfach einen Kommentar auf Facebook (Alternative eine E-mail mit Betreff “Apparat” an verlosung@aufgemischt.com) und hofft auf euer Losglück (welches wir euch natürlich von Herzen wünschen)!

[vimeo 27726160 nolink]

Chuckamuck : Livevideo & Verlosung

11:19

[vimeo 19557835 nolink]

Der Blitz soll uns treffen! Beschäftigen wir uns doch  erst jetzt ausführlicher mit Chuckamuck aus Berlin. Ei, ei. Dabei gehört die Jungspundsbande zum Aufregendsten, was diese Stadt derzeit zu bieten hat… Statt Phrasendrescherei von nun an aber liebe konkrete Worte: Sie waren unter anderem Vorband für HEALTH und die Strange Boys. Sie sind ein erstaunlicher Hybrid von bilingualem Dadaismus und naivem Garage-Rock’n’Roll, und ja, deutschen Texten. Sie werden mal ganz groß, bestimmt, wohl aber nie erwachsen.

Ihre Wortverstümmelungakrobatiks-Teeniefreundschaft-Ost(see)-Mischung weckte zielsicher feuilletonistische Belobigungsreflexe. Nach einem halben Jahrzehnt Bandgeschichte haben sich die vier das auch redlich verdient, genauso wie ein Debütalbum bei Staatsakt, das unter dem Titel Wild For Adventure in diesem Jahr erschien. Die KollegInnen von Noisey haben die Band nun mit der Kamera zum Friseur, in das eigene (?) Heim und -ganz wichtig- auf ein hiesiges kürzliches FW-Konzert begleitet; sehr interessant und vergnüglich, siehe oben.

Zum Schutze vor dem herausgeforderten Wetter- bzw. Schicksalsschlag ziehen wir hingegen uns vorerst einen Chuckamuck-Jutebeutel über den Kopf, in der Hoffnung, dass guter Geschmack und Stoff besser schützt als Metall. Natürlich kann das aber keine Dauerlösung sein, deshalb Wild For Adventure (und garantiert schuppenfrei und gebügelt) unter allen Kommentaren, die ihr uns nachfolgend hinterlasst. Es entscheidet das Los, also viel Glück! Das Gewinnspiel wurde leider bereits beendet!

Berlin : Noisey.com Launch x Verlosung

07:25

Das Musikvideodokumentationsportal Noisey hatten wir im März erstmals empfohlen. Mittlerweile international um Beiträge zu Ariel Pink’s Haunted Graffiti oder Mogwai ergänzt, lokal zudem um OCCVLTA, Modern Pets, Nothing und TUSQ bereichert, lädt das Projekt nun zur offiziellen Launchparty in den Berliner Tape Club. Neben dem obligatorischen noch geheimen special guest hat sich Munk angemeldet. Zuletzt hatte sich Mathias Modica mit der Veröffentlichung seines dritten Albums The Bird And The Beat erfolgreich darum bemüht, dass das von seinem Gomma-Label nahezu im Alleingang wieder auf die musikalische Weltkarte zurückgehiefte München eben dort verbleibt.

An seine Seite gesellt sich die noch frische Band Kraftklub. Unverblümt sowohl mit den Klischees ihrer ostdeutschen Heimat und ungekrönten Anti-Schönheitskönigin, Karl-Marx-Stadt Chemnitz, als auch mit der frühen Kritik spielend, haben sie zuletzt sich augenzwinkernd einen Reputation als eine der vielversprechendsten deutschen Livebands erarbeitet. “Unsere Eltern kiffen mehr als wir./ Wie soll man da rebellieren?/ Egal, wo wir hinkommen,/ unsere Eltern waren schon eher hier.”, singen sie in “Zu Jung” von ihrer EP Adonis Maximus, das heutige Generationendilemma aufzeigend, ähnlich etwa der britischen Fernsehserie Skins. Auch die in der eigenen Langeweile längst erstickte Indiedisco kriegt noch eine letzte Breitseite vom Hip-Hop-Rock-Hybriden ab. Und nicht nur wegen ihrer uniformen weißen Kleidung, erinnern Kraftklub dezidiert an die jungen Hives. Aber natürlich haben sie auch diesen Vergleich bereits vorweggenommen. Den ersten Teil des Noisey-Videoporträts über Kraftklub seht ihr unten, die weiteren vier findet ihr hier.

Die Karten für die Veranstaltung finden sich nicht im freien Verkauf, sondern ausschließlich im (digitalen) Lostopf. Wir verlosen 2×2 davon unter allen bis Donnerstag, 12 Uhr, eingehenden Kommentaren. Viel Glück!


Kraftklub : Zu Jung

Webtipp: Konzertvideos aus aller Welt via Noisey

16:13

Nachdem das VICE-Netzwerk bereits mit den Partnerfirmen Intel und Dell das Creators Project bzw. Motherboard ins Leben gerufen hatte, gibt es nun mit noisey.com ein weiteres Portal. Noisey widmet sich halb-dokumentarisch dem Konzerterlebnis, bietet Filmaufnahmen ohne verwackelte Handykameraqualität und führt Hintergrundinterviews mit den Beteiligten und ihrem Umfeld. Der Fokus liegt auf jungen Bands und Künstlern aus elf Ländern (von den USA bis nach China) wie etwa Das Racist, Yuck oder Pictureplane.

Aus Deutschland sind u.a. Frittenbude, die am 21. April bei Jägermeister Wirtshaus Tour in Frankfurt auftreten werden, mit einem Konzert aus dem Berliner Astra im Dezember dabei. Das erste von insgesamt fünf Videos dazu könnt ihr euch nachfolgend angucken, alle anderen hier: