Posts Tagged ‘Strip Steve’

Boys Noize x Housemeister : ShizzoBoys Noize x Housemeister : Shizzo

Montag, Februar 21st, 2011

If a techno track gives you a good shake, a roller-coaster ride is in the top of the anticipation list. And it makes an even better video. The Boys Noize Records crew went on one and Housemeister himself documented it with his camera. Edited by Sensible Pixel, the private video has now become an official music video for his co-production with Boys Noize called “Shizzo“. The mean bass monster is out today on BNR.

Meanwhile, the label’s digital subdivision BNR TRAX is celebrating its fifth release with a Berlin this weekend: “Calcium” is another deep and metallic techno goodie from the hands of another joint-venture, Strip Steve and Das Glow (listen below). On Saturday they will get audio support by Bobmo, Zero, Solo and Nhan Solo (not to be confused with each other) and finally Housemeister himself. So the solos turn to duos and the duos to solos again, but all you need to is probably that it will be a huge night with big fun anyway.

Find a ticket competition, the terrific photo copy flyer and photos of the venue on the BNR blog now, the full line-up and ticket details below.


Strip Steve & Das Glow : Calcium (Stream)

Wenn einen ein Technostück gut durchschüttelt, ist eine Achterbahnfahrt hoch oben auf der Assoziationsliste zu finden. Und als tatsächliche Visualisierung taugt sie sogar noch besser. Das Boys Noize Records Team hat einen Ausflug gemacht und aus Housemeisters selbst gedrehtem Homevideo ist nach Bearbeitung von Sensible Pixel ein offizielles Musikvideo geworden. Einmal mehr die Grenzen des Tanzbaren austetend, ist seine Co-Produktion “Shizzo” mit Labelchef Boys Noize heute bei BNR erschienen.

In der Zwischenzeit zelebriert das digitale Sublabel BNR TRAX seine fünfte Veröffentlichung diese Woche mit einer Party in Berlin: “Calcium” ist ein weitere tiefe, metallische Technogroßtat eines weiteren Spontanduetts, in diesem Fall Strip Steve und Das Glow. Am Samstag werden sie mit Unterstützung von Bobmo, Zero, Solo und Nhan Solo (nicht miteinander zu verwechseln) und sogar obigem Housemeister zugegen sein. Kurzum: Es ist ein einziges Wirrwarr der Solos Solisten und Duette, entscheidend ist aber sein, dass es in jedem Fall ein packender Abend werden sollte bei diesem Aufgebot.

Eine Gästelistenverlosung, den wunderbaren Photokopieflyer und Photos vom 1st Floor gibt es auf dem BNR Blog, das komplette Line-up hier am Ende.


Strip Steve & Das Glow : Calcium (Stream)

Weekend Preview : April 15-18

Donnerstag, April 15th, 2010

W-w-wait it’s already almost weekend again? Wasn’t it just some short 60+x hours ago, that we grumpily left our beds, still hungover of course, to join the mondaily working stream again?! And now this weekend is kicking off with some good events already on Thursday and even the old fellow pictured above is ready for party? Read our recommendations below to find out when and where you can spend him one or more drinks.

Disclaimer: What follows is small, selected but surely incomplete list of events. If you have some cool nightouts for us, drop us an E-mail to dates@aufgemischt.com.

And again the evil comes from Germany Iceland! If you watch the news you already now that a huge volcanic cloud streaming from Iceland to Northern and Middle Europe has caused an international flight ban above the UK, Scandinavia, Russia, most parts of Germany and other countries. This sadly leads to the cancellation of some recommended events (all German Ikonika dates f.i.), since the artists are stranded at their local airports. Other events (like Boysnoize Records invites Institubes in Berlin) might slightly change their line-up, too. We’ll keep you posted. Check the list below for details and watch the Guardian’s live blog on the whole drama for a little entertainment.

BERLIN: No time to rest, the German capital’s Thursday kicks of with a great Bordel des Arts vernissage and party at Lucas Carrieri’s gallery and not far away from that place you’ll get some fuzzy, heavy guitar sounds at Future Days over at White Trash. At the same time Festsaal Kreuzberg will German songwriter Hans Unstern and Kristof Schreuf enter the the stage. And the electronic deserts is then served by Berlin Battery at Cookies or Fedde le Grand and Ben Mono at Dice.

On Friday Bodi Bill invite you to Bodi Bill and friends at Maria, though, the whole night could be drowned out by the heavy bass coming from neighbouring Josef club, since here Newham Generals and Hyperdub’s highly praised Ikonika with her tremendous, just released debut album will deejay. Attention, sadly this event got cancelled since Ikonika & Co are stuck in the UK because of the international flight ban! Too, our beloved Hugo Capablanca is back from his little Brazil / US tour and is now welcoming Amsterdam’s Young Marco to Tausend Bar – dream disco deluxe, baby! And in case you might consider a little stop-by in Neukölln: Go to Warthestraße 53 for a cosy record release party of the Flashguns EP (sadly without the band).  Moreover Asian super brother duo Nhan & Taan will appear behind the turn tables at Rodeo.

Our utter highlight of the day weekend follows on Saturday with the Boysnoize Records, represented by Shadow Dancer and Strip Steve, invites Institubes, represented by France’s Das Glow (the guy from the photo) and Crystal D.I.M.(Attention! Since the flight ban is extended to Saturday as well, Crystal can’t be flown in, so Boysnoize Rec.’s D.I.M. himself will replace them!), Night at Villa including the complete Awesome crew and Xing (the one from de:bug mag, not the socila network of course) as well. Listen to a really good and pushing special mix creation by Shadow Dancer just for this occasion and check the Boysnoize Blog for complete track listing and download.

Another high class nightout can be expected from New Yorker DJ Inflagranti and Graham Peel (Dolby Anol) at .HBC presents. Before that you might want to check out the good old German, but newly chart-topping alternative band Tocotronic playing their first of two shows in a row with Dillon at Astra.

For Sunday we can then recommend you Tocotronic – part two and the Follow the Rabbit Night with some Bar25 DJs and more at Holzmarktstraße 15-18.

LONDON: The city is already astir on Thursday, too, with VICE UK Mag celebrating the release of their new issue with Cancer Bats and others at Old Blue Last.

For Friday night’s kick-off a trip to Rich Mix seems like a rather good choice, since with TEETHWetdog and Fair Ohs three hot and fresh bands will sweep across the stage. Subsequent to that Together Club at Coronet Theatre is bringing together a huge line-up including the likes of Todd Edwards, Sinden, Toddla T, Boy 8-Bit, Totally Enormous Extinct Dinosaurs and others, but we have a secret tip as well: the Back to Back party at Moustache Bar has free entry and DJ sets by JBag (Kitsuné), Bi-Pop and others sounds like lots of fun!

Saturday you either go to the fantastic Silver Columns‘ first ever live show at Ginglik (actually it’s your duty to go there!) or to Friendship‘s single launch party, which will take place at The Rest is Noise with DJ support by cherished Neu Magazine and No Pain In Pop, before the latter will go back to Old Blue Last again on Sunday to end the weekend with their own night.

PARIS: Rekord Makers new top act and aufgemischt! favourite Acid Washed will play a big event among Koudlam, Akin and Trinéte at Point Éphémère – go there if you’re in town!

LEIPZIG: Smirnoff Experience, for whose big Berlin party next weekend we’re currently running a little ticket competition, is in town with Thomas Schumacher for a quick stop-by at Velvet, while Sweat! will throw another Heldennacht party. The following night all Leipzigers will have to chose between relaunched Club Aquamarin with Whizzkids DJs, Reznik and Karl Blau at Altes Stadtbad or a real dubstep highlight called sub:island with the Hyperdub triumvirate Kode9, Darkstar and Ikonika at Conne Island. Attention, because of the general flight ban all over Northern Europe the event had to be cancelled, too!

OFFENBACH: On Friday we recommend you Live at Robert Johnson with Perlon Records (signings: DJ Koze, Thomas Melchior) founders and artists Zip and Margaret Dygas plus unique dub producer Shackelton, who started Skull Disco with some friends a while ago. And basically one can just sleep in / in fron of the club for Saturday night, when Daniel Wang is on the bill.

COLOGNE: Saturday offers all music lovers near Rhine a Wild Beasts gig at Gebäude 9. The British four-piece founded in 2002 released new album Two Dancers last year via Domino Records and is well know for their falsetto vocals. See more details and a video here.

Wie schon wieder Wochenende? Sind wir nicht eben noch verkatert und verdrossen (ja, ja, die Zeiten, als ein Wochenende noch Erholung war, sind vorbei) aus dem Bett entstiegen und haben uns in den allmontäglichen Arbeitstrott des Werktages eingereiht? Und jetzt geht das nächste Wochenende (in Berlin) wohl qualitativ schon einen Tag früher los und auch der Kauz über diesen Zeilen sorgt kräftig für gute Laune (Auflösung unten)…

Es folgt eine kleine, ausgewählte, wohl aber unvollständige Liste. Tipps und dergleichen bitte an dates@aufgemischt.com senden.

Achtung! Aufgrund des durch die isländische Vulkanaschewolke hervorgerufenen allegemeinen Flugverbots über Nordeuropa mussten einige Veranstaltungen leider abgesagt werden (Ikonika, Kode9; Berlin / Leipzig) oder verändert werden (Boysnoize Records invites Institubes; Berlin), da die einige Künstler nicht eingeflogen werden können.

BERLIN: Schon der Donnerstag geht in die Vollen mit einer fantastischen Bordel des Arts Vernissage und Nacht in der Lucas Carrieri Galerie und nicht unweit davon wird bei Future Days im White Trash kräftig in die Zeiten gegriffen. Parallel dazu treten im Festsaal Kreuzberg Hans Unstern und Kristof Schreuf, der nach langer Abstinenz mal eben die aktuelle ‘Platte der Ausgabe‘ der (Diskurs)pop- / Pop(diskurs)fibel Spex produziert hat, auf. Den elektronischen Abgang gibt es dann entweder mit Berlin Battery im Cookies oder u.a. Fedde le Grand und Ben Mono im Dice.

Am Freitag laden Bodi Bill einmalig zu Bodi Bill and friends in die Maria, allerdings könnte das Ganze von mächtigen Bässen aus dem angeschlossenen Josef übertönt werden, den hier legen u.a. Newham Generals und Hyperdubs hoch geschätzte Ikonika samt frischerschienenem Debütalbum auf. Achtung! Die Veranstaltung wurde wegen des Flugverbotes leider abgesagt. Außerdem ist Hugo Capablanca wieder von seiner kleiner Brazilien/USA Tour zurück und begrüßt nun Young Marco im Tausenddream disco deluxe, Baby! Und für einen kleinen Neuköllner Zwischenstopp bietet sich die Warthestraße 53 an, wo eine kleine Releaseparty für die neue Flashguns EP steigt (leider ohne Band). Zudem sind Nhan & Taan u.w. im Rodeo am Start.

Absolutes TagesWochenendhighlight am Samstag ist die Boysnoize Records, vertreten durch Shadow Dancer und Strip Steve, invites Institubes, vertreten durch Frankreichs Das Glow (Foto oben) und Crystal D.I.M. (Crystal können nicht eingeflogen werden, deshalb springt D.I.M. von Boysnoize!), Night in der Villa; mit an Bord auch die komplette Awesome-Crew und Xing (der junge Mann von de:bug, nicht das Netzwerk versteht sich). Nachfolgend finded ihr noch einen pumpenden Special Mix; eigens vom Shadow Dancer für diese Party angerührt. Die Trackliste und den Downloadlink gibt es auf dem Boys Noize Blog.


Ebenfalls sehr Hochkarätiges ist parallel vom New Yorker DJ Inflagranti, Graham Peel (Dolby Anol) u.w. beim .HBC presents im selbigen zu erwarten. Zuvor geben die jüngsten uns bekannten Deutschrockveteranen (darf man das schon sagen?), Tocotronic, das erste ihrer zwei leider bereits ausverkauften Konzerte gemeinsam mit Dillon im Astra.

Sonntags dann Tocotronic – Teil 2 und die Follow the Rabbit Night mit Bar25 DJs und vielen mehr in der Holzmarktstraße 15-18.

LONDON: Schon am Donnerstag zelebriert die VICE UK mit den Cancer Bats die Veröffentlichung ihrer neusten Ausgabe im Old Blue Last.
Freitagnacht beginnt man dann am besten im Rich Mix, wo mit TEETH ein paar vielversprechende Newcomer neben Wetdog und Fair Ohs auftreten. Im Anschluss fährt dann der Together Club im Coronet Theatre ein dickes Line-up mit u.a. Todd Edwards, Sinden, Toddla T, Boy 8-Bit, Totally Enormous Extinct Dinosaurs und vielen weiteren auf. Und ein kleiner Geheimtipp: Die Back to Back Party in der Moustache Bar ist for free und besticht mit DJ-Sets von u.a. JBag (Kitsuné) und Bi-Pop.
Samstags geht es ins entweder zum allererstenLiveauftritt der fantastischen Silver Columns im Ginglik (eigentlich ein Pflichttermin!) oder The Rest is Noise zur Singlelaunchparty von Friendship mit tatkräftiger DJ-Unterstützung vom geschätzten Neu Magazine und No Pain In Pop. Letztere schließen das Wochenende dann auch wiederum im Old Blue Last mit ihrer eigenen Nacht ab.

PARIS: Rekord Makers neuer Topact und aufgemischt! Favourit Acid Washed spielen am Freitag an der Seite von KoudlamAkin und Trinéte im Point Éphémère groß auf – ein Muss für alle in der Stadt der Liebenden Verweilenden.

LEIPZIG: Die Smirnoff Experience, für deren große Party nächste Woche in Berlin wir noch Karten verlosen, macht freitags mit u.a. Thomas Schumacher im Velvet Station, während im Sweat! die Heldennacht mit u.a. unserer Fotografin ktinka, die im Namen der (Pop Up! (Vorschau folgt bald) ein paar Platten auflegen wird, steigt. Tagsdarauf haben die Leipziger die Wahl zwischen dem wiederaufgelegten Club Aquamarin mit Whizzkids DJs, Reznik und Karl Blau im Alten Stadtbad oder einem echten Dubstephighlight, der sub:island mit dem Hyperdub-Triumvirat Kode9, Darkstar und Ikonika im Conne Island. Achtung! Die Veranstaltung wurde wegen des Flugverbots ebenfalls leider abgesagt.

OFFENBACH: Am Freitag Abend empfehlen wir Euch Live at Robert Johnson mit den Gründern und Künstlern Zip und Margaret Dygas von Perlon Records (wo u.a. DJ Koze, Thomas Melchior unter Vertrag stehen) und dem weit aus populäreren und einzigartigen Dub-Produzenten Shackelton. Dieser gründete vor kurzem mit vier Freunden das Label Skull Disco, unter welchem er auch mit Mordant Music Tracks publiziert. Und im Prinzip kann man gleich in/vor/unter/über dem Club campieren, denn  am Folgetag legt der geschätzte Daniel Wang an gleicher Stelle auf.

KÖLN: Am Samstag geht es am Rhein weiter mit einer Band aus der Gitarrenmusik-Richtung – den Wild Beasts aus England im Gebäude 9. Das Quartett, welches sich 2002 gründete, brachte erst im letzten Jahr ihre neue Platte Two Dancers unter Domino Records heraus und ist für ihren falsettartigen Gesang bekannt. Weitere Infos hier.

Boysnoize Rec vs Greco-RomanBoysnoize Rec vs Greco-Roman

Freitag, November 20th, 2009

joe goddard

Wow could this be the party of the season? The two highly appreciated labels Greco-Roman and Boysnoize Records got together for a very special night in Berlin. And there’s lots of good reasons to party: Greco-Roman celebrates their first ever full-length release – “Harvest Festival” by the well known Joe Goddard of Hot Chip -, and Boysnoize Records are pretty happy about the new “Delta Disco EP” by Strip Steve, one of their most talented artists.

To those fab acts both labels invited some other members and friends, namely: Greco-Roman co-head Full Nelson, Made To Play’s Tom Mangan, BNR’s Djedjotronic, Das Glow from Institube and COOP Berlin, which you surely already guessed to be involved when seeing this great line-up. And since everyone knows that COOP makes everything better, bigger and nicer within one moment it will probably the last party of this type in our beloved Villa in Berlin’s North-East.

I think this is going to be one of those nights, a million people will afterwards claim to have gone their to prove their credibility to you. Well, apparently it’s even better to really have been there so you definitely shouldn’t miss this.

greco roman vs boys noizejoe goddard

Hm, könnte das die Party des Winters werden? Die zwei geschätzten Labels Greco-Roman und Boysnoize Records haben sich für eine einmalige Sause in Berlin zusammengetan. Zu feiern gibt es bei beiden genug: Greco-Roman feiert den ersten Album-Release seiner noch jungen Geschichte – “Harvest Festival” von niemand geringerem als Joe Goddard von Hot Chip -, und Boysnoize Records freut sich auf die “Delta Disco EP” von Strip Steve, einem ihrer heißesten Eisen.

Dazu gesellen sich von beiden Seiten noch Greco-Roman Mitbetreiber Full Nelson, Tom Mangan (Made To Play), Djedjotronic, Das Glow (Institube) und COOP Berlin, deren Hände man angesichts einen solchen Line-Ups sowieso schon im Spiel vermutet hatte. Da man bei COOP ja weiß, dass alles immer schnell größer höher und schöner wird, sollte man sich in jedem Fall am Samstag in die Villa, Berlin, begeben.

Ich glaube es wird eine dieser Parties werden, von der später eine Million Leute behaupten werden, sie seien dort gewesen. Tatsächlich anwesend zu sein macht sich da natürlich um einiges besser.

greco roman vs boys noize